F.A.Q.

Das Münzenberg-Forum ist ein lockerer Verbund wissenschaftlicher Projektgruppen und Trägern politisch-kultureller Bildung. Über 70 Jahre nach dem Tod Willi Münzenbergs gibt es sich die ehrwürdige Aufgabe, in aller Welt verstreute Dokumente zu Willi Münzenberg in Wort, Bild und Ton zu sichten, zu sichern und im Rahmen eines frei zugänglichen Erinnerungsfundus zu Verfügung zu stellen. Es […]

Read More…

Info

Das Thema “Willi Münzenberg” umfasst viel mehr als das Leben einer Person. Der 1889 in Erfurt geborene Sohn eines Dorfgastwirts verkörpert exemplarisch Lebenswege und -Welten des Internationalismus und der globalen Solidaritätsnetzwerke. Münzenberg wurde zu einer Scharnierfigur des XX. Jahrhunderts und prägte seine Symbole, von denen einige zu Mythen wurden. Im Gefüge von internationalem Sozialismus, Komintern, […]

Read More…

Rudolf Breitscheid schreibt einen wichtigen Brief an den „lieben Freund“ Münzenberg, der diesen davon abbringen soll, nach Moskau zu fahren.

Paris: „Wie mir Erika sagte, haben Sie in Moskau zur Bedingung gemacht, dass Sie bis April wieder in Paris sein koennten. Nehmen wir an, diese Bedingung wird akzeptiert, nehmen wir an, sie wird sogar erfüllt und Sie koennen in irgendeiner Form als Vertrauensmann des Z.K. oder der Komintern wieder eine Taetigkeit in Westeuropa aufnehmen. In […]

Read More…

Deutsch-Französische Sondernummer von „Die Zukunft“: „150 Jahre nach der Grossen [französischen] Revolution. Bekenntnis und Aufgabe“.

Paris: Vom 26. Mai 1939 an erschien Die Zukunft bis zum Beginn des Westfeldzugs der deutschen Wehrmacht als Organ der Deutsch-Französischen Union, unter Beibehaltung des Untertitels „Ein neues Deutschland! Ein neues Europa!“. Am 30. Juni 1939 wird eine Sondernummer publiziert […]

Read More…

Fast vier Monate nach seinem Verschwinden wird Willi Münzenbergs Leiche aufgefunden

Wald von Caugnet, Dorf Montagne bei St Marcellin, Département Isère, Frankreich: Fast vier Monate nach dem letzten überlieferten Lebenszeichen wird MÜNZENBERGs Leiche im Waldstück Le Caugnet in der Nähe des Dorfes Montagne bei Saint-Marcellin […]

Read More…

Pierre Cot bietet Moskau seine Hilfe bei der Herstellung einer französisch-sowjetischen Allianz an

New York / Moskau: Der linksliberale französische Minister und langjährige Unterstützer MÜNZENBERGs, Pierre Cot, nimmt in den USA Kontakt zu Earl Browder auf. Der Generalsekretär der Kommunistischen Partei der USA kabelt an den Leiter des sowjetischen Auslandsgeheimdienstes, Pavel Fitin, dass Cot seine Dienste angeboten habe, bei der Herstellung einer französisch-sowjetischen Allianz zu helfen. […]

Read More…

Willi Münzenberg im Lager Chambaran bei Lyon

Lager Chambaran / Frankreich: Angesichts des deutschen und italienischen Vormarschs beschließen die Inhaftierten den Abmarsch aus Chambaran nach Süden. MÜNZENBERG flieht zusammen mit drei Deutschen. Er sagt zu seinem sozialdemokratischen Mithäftling Valentin Hartig, dass er in die Schweiz entkommen will. Der letzte Zeitzeuge stellte später MÜNZENBERG als „eine(n) der wenigen“ dar, „der die Nerven nicht […]

Read More…

Charles de Gaulle gründet das Nationalkomitee der freien Franzosen (La France libre) und proklamiert den Widerstand

London: De Gaulle erläßt über die Londoner BBC den Aufruf zur bewaffneten Befreiung Frankreichs. Er wird daraufhin in Abwesenheit zum Tode verurteilt. MÜNZENBERG steht mit dem De Gaulle-Vertrauten Gaston Palewski (dem zukünftigen Kabinettschef) in Verbindung. […]

Read More…