Kunstwettbewerb

DER AUFRUF

(competition announcement in English)

Zum sechsten Mal lobten wir den künstlerischen Wettbewerb in drei unterschiedlichen Kategorien – Fotografie, Film und Collage – aus. Er stand in diesem Jahr unter der Überschrift:

„Moderne Kommunikationsmittel verleihen Macht.“

Diesen Satz von H.G. Wells zitiert Edward Bernays, der heute als Begründer der modernen Public Relations in der Politik- und Unternehmenskommunikation gilt in seinem 1928 erschienenen Buch „Propaganda“. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Verfasser bereits eine Karriere als Propagandist für den Eintritt der USA in den I. Weltkrieg hinter sich und seine Erfahrungen bei der Wahl eines amerikanischen Präsidenten und der Steigerung des Zigaretten-, Bücher- oder LKW-absatzes für Politik und Werbung eingesetzt. „Propaganda“ entwickelte sich zum Standardwerk der PR.

Im Erscheinungsjahr des Buches existieren die von Willi Münzenberg gegründete Internationale Arbeiterhilfe (IAH) und die Zeitschrift „ArbeiterIllustrierteZeitung“ (AIZ) seit sieben Jahren. Im Kampf um Solidarität, um Aufklärung sowie für Massenmobilisierungen und Selbstermächtigung setzen beide auf den Einsatz moderner Mittel der Werbung. Einen zentralen Platz nehmen dabei die Eroberung moderner Kommunikationsmittel wie Fotografien, Collagen, Reportagen, Filmen, Theaterstücken, belletristischen Texten, Zeichnungen etc. ein. Sie folgen konsequent den von Bernays aufgeführten Regeln der Entwicklung von PR-Kampagnen.

In derselben Zeit bemächtigt sich die NSDAP insbesondere in Gestalt von Joseph Goebbels derselben Instrumentarien, approbiert Mittel und Symbole linker Mobilisierung und stellt sie in den Dienst ihrer reaktionären Ideologie. Willi Münzenberg wird 1937 diese Mechanismen der faschistischen Propaganda in seiner Schrift „Propaganda als Waffe“ im Pariser Exil analysieren und entlarven. Er ruft zu einer Offensive der Gegenpropaganda auf. Sein Aufruf kommt zu spät.

 

DIE ERGEBNISSE

Wir dokumentieren hier eine Übersicht der Gewinner*innen und der Jury. Die Beilage kann hier heruntergeladen werden. Video- und Fotoimpressionen der Preisverleihung sind hier zu finden.

DER WETTBEWERB 2022

Auch im kommenden Jahr wird der Kunstwettbewerb stattfinden. Wir werden im Frühjahr 2022 das Motto samt Aufruf veröffentlichen. Alle Interessierten können sich an info@muenzenbergforum.de wenden.