Der Ausschluss Willi Münzenbergs aus dem Zentralkomitee der KPD wird veröffentlicht

Prag / Paris: Die Deutsche Volkszeitung veröffentlicht den Beschluss des KPD, MÜNZENBERG wegen „Verstößen gegen die Grundsätze der Partei“ und wegen „Verletzung der Parteidisziplin“ aus dem ZK der KPD auszuschließen und ihn aller Funktionen zu entheben. Das ZK der KPD habe ein Untersuchungsverfahren bei der Internationalen Kontrollkommission (IKK) der Komintern beantragt. […]

Read More…

Appelle und Denkschriften des Volksfrontausschusses werden veröffentlicht

Paris: Der Volksfrontausschuss verabschiedet seinen Appell an das deutsche Volk „Bildet die deutsche Volksfront! Für Frieden, Freiheit und Brot!“ sowie die Denkschriften „Hitlers Kriegs- und Interventionspolitik“ und „Der Lohn der Arbeiterschaft im III. Reich“. Am 25. Dezember veröffentlicht die Pariser Tageszeitung den „Spanien-Aufruf der deutschen Opposition“, eine Weihnachtsbotschaft des Volksfrontausschusses an das deutsche Volk. […]

Read More…

Das Exekutivkomitee der Komintern diskutiert über den politischen Kurs in Spanien

Moskau: Auf der Sitzung des Präsidiums des Exekutivkomitees der Komintern (EKKI) wird die Lage in Spanien als Punkt 4 diskutiert. Vittorio Codovilla trägt den Bericht vor und fordert die Durchführung des Volksfrontprogramms. […]

Read More…

Gemeinsame Erklärung des Volksfrontausschusses für die spanische Republik scheitert

Paris: Die „Vertreter der Arbeiterparteien“ in der Programmkommission des deutschen Volksfrontausschusses beschließen eine Sympathieerklärung für das republikanische Spanien (Erstveröffentlichung in Pariser Tageszeitung am 17. August). Ferner soll ein Appell an das deutsche Volk formuliert werden. Die Ausarbeitung eines eigentlich vorgesehenen Programms für die deutsche Volksfront scheitert, was die Handlungsunfähigkeit des Ausschusses zum Ausdruck bringt. […]

Read More…

Die zähen Volksfrontverhandlungen ziehen sich in die Länge

Paris: Bei weiteren Tagungen der Vertreter der Arbeiterparteien (KPD, SPD, SAP) und des Volksfrontausschusses bleibt die Programmfrage ungelöst. Eine neue Organisationskommission wird installiert. Am 14./15. Juni beschließt die Gruppe Neu Beginnen auf ihrer „Westkonferenz“, sich vorsichtig im Lutetia-Kreis und dem Volksfrontausschuss einzubringen. […]

Read More…

Die deutsche Emigration diskutiert Verfassungsentwürfe für das „4. Reich“

Paris: Leopold Schwarzschild, Herausgeber des Neuen Tagebuchs, Georg Bernhard, Chefredakteur des Pariser Tageblatts und Willi MÜNZENBERG treffen sich mehrfach zur Diskussion der von Bernhard und Schwarzschild vorgelegten Verfassungsentwürfe für das 4. Deutsche Reich nach Hitler, […]

Read More…

Die KPD gibt ihr neues Zentralorgan die „Deutsche Volkszeitung“ heraus

Prag: Die Zeitung erscheint im Zeichen der Volksfront anstelle des bisher von MÜNZENBERG herausgegebenen Gegen-Angriffs. Ferner wird eine Ausgabe der Deutschen Information als Pressematerial veröffentlicht. […]

Read More…

SPD-KPD-Spitzengespräche ohne Annäherung

Prag: Die Sondierung von Friedrich Stampfer und Hans Vogel (für den Parteivorstand der SPD) mit Walter Ulbricht und Franz Dahlem (als Vertreter des ZK der KPD) ergibt keine Annäherung ihrer Standpunkte hinsichtlich Aktionseinheiten, Einheitsfront und Volksfront. […]

Read More…

Willi Münzenberg stellt auf der Tagung des Lutetia-Komitees das Konzept der Volksfront vor

Paris: Die Tagung des „engeren“ odr „vorbereitenden“ Ausschusses zur Bildung einer deutschen Volksfront, der bad Lutetia-Comité oder auch Lutetia-Kreis genannt wird, beschäftigt sich vornehmlich mit den Ausführungen MÜNZENBERGs über die auf der „Brüsseler“ Parteikonferenz ausgearbeitete Einheitsfront- und Volksfrontlinie der KPD. […]

Read More…