Von Seiten der sowjetischen Führung wird die Auflösung der Internationalen Arbeiterhilfe eingeleitet

Moskau / Paris: Die Internationale Arbeiterhilfe ist das Lebenswerk MÜNZENBERGs. Höchstwahrscheinlich erfolgte ihre Auflösung auf Beschluss des sowjetischen Zentralkomitees. Babette GROSS schreibt, dass die IAH vom sowjetischen Geheimdienst (GPU) ohnehin „als störender Fremdkörper empfunden“ worden sei. […]

Read More…

SPD-KPD-Spitzengespräche ohne Annäherung

Prag: Die Sondierung von Friedrich Stampfer und Hans Vogel (für den Parteivorstand der SPD) mit Walter Ulbricht und Franz Dahlem (als Vertreter des ZK der KPD) ergibt keine Annäherung ihrer Standpunkte hinsichtlich Aktionseinheiten, Einheitsfront und Volksfront. […]

Read More…

Willi Münzenberg stellt auf der Tagung des Lutetia-Komitees das Konzept der Volksfront vor

Paris: Die Tagung des „engeren“ odr „vorbereitenden“ Ausschusses zur Bildung einer deutschen Volksfront, der bad Lutetia-Comité oder auch Lutetia-Kreis genannt wird, beschäftigt sich vornehmlich mit den Ausführungen MÜNZENBERGs über die auf der „Brüsseler“ Parteikonferenz ausgearbeitete Einheitsfront- und Volksfrontlinie der KPD. […]

Read More…

Die KPD übernimmt die Volksfrontkonzeption

Kuncevo (bei Moskau): Auf der „Brüsseler“ Parteikonferenz der KPD, die in Kuncevo in der Nähe von Moskau stattfindet, setzt sich nach scharfen Auseinandersetzungen jene „Fraktion“ durch, die eine Wende der politischen Taktik gegenüber der SPD befürwortet und für die Schaffung einer Volksfront im Sinne des VII. Kongresses der Komintern eintritt. Der „Neumann-Fraktion“, der früher auch […]

Read More…

Unter der Bezeichnung „Freiheits-Ausschuß-Sitzung“ findet „die erste größere politische Sitzung in der Emigration“ statt

Hotel Lutetia

Paris, Hotel Lutetia, Boulevard Raspail: Die Sitzung präsidiert Heinrich Mann. MÜNZENBERG leitet sie und fordert die Wiederherstellung einer „Republik nach Weimarer Muster“. Diese […]

Read More…

Mit maßgeblicher Unterstützung Willi Münzenbergs wird die Weltvereinigung für den Frieden gegründet

Paris: Die Initiative dazu geht vom sowjetischen Dachgewerkschaftsverband anlässlich des italienischen Äthiopien-Kriegs aus. Ziel des Rassemblement Universel pour la Paix (RUP) ist die weltweite Unterstützung für Friedensmaßnahmen des Völkerbunds. Auf diplomatischer Ebene sollte der Druck erhöht werden. Neben MÜNZENBERG […]

Read More…

Bildung eines vorbereitenden Ausschusses zur Vorbereitung einer deutschen Volksfront

Paris: Nach einer großen Solidaritätskundgebung mit deutschen Hitlergegnern in Montreuil bilden sich verschiedene Komitees sowohl von sozialdemokratischer (Max Braun) als auch von KPD-Seite (Wilhelm Koenen und MÜNZENBERG nach seiner Rückkehr aus Moskau). Sie sind inspiriert durch das Beispiel der französischen Volksfront. […]

Read More…

Der VII. Kongress der Komintern vollzieht eine Wende zur Einheitsfront mit der Sozialdemokratie auch „von oben“

Moskau: Als Losung für die Sektionen wird die Herstellung von Volksfronten gegen Reaktion, Faschismus und Krieg weit über die Arbeiterklasse hinaus ausgegeben. Auf Vorschlag Stalins wird Georgi Dimitrov Generalsekretär der Komintern. MÜNZENBERG nimmt unter dem Pseudonym „Max“ am Kongress teil. Zusammen mit Wilhelm Koenen erhält er den Auftrag, die neue Linie für Deutschland umzusetzen. […]

Read More…

Grosser Internationaler Solidaritätstag der Internationalen Arbeiterhilfe

Montreuil, Seine-Saint-Denis (bei Paris): Der im Pariser Vorort stattfindende 7. Internationale Solidaritätstag der Internationalen Arbeiterhilfe ist mit über 60.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Demonstration für das „Rassemblement“ bzw. die „Front populaire“. In einem Appell werden die deutschen Antifaschisten zur Einigung gemahnt. […]

Read More…