Out of Isolation #3: Kunst und Kultur nach Corona – Die Rote Kulturcouch

Trotz steigender Infektionszahlen werden die Corona-Maßnahmen Schritt für Schritt abgebaut. Die Pandemie scheint vorbei zu sein. Und auch das kulturelle Leben erwacht und kehrt zu Vor-Corona-Verhältnissen zurück. In der Rückschau lässt sich feststellen, dass gerade die Kleinen von der Pandemie besonders hart getroffen wurden. So wurden die Konzerte großer Acts teils mehrfach verschoben wurden, während […]

Read More…

Brasilien über alles – Bolsonaro und die rechte Revolte

„Brasilien über alles, Gott über allen“, lautete die Wahlkampfparole von Jair Bolsonaro. Sein fulminanter Aufstieg hat Brasilien verändert. Soziale und gesellschaftliche Errungenschaften wurden systematisch zurückgedreht, die Auswirkungen des rechten Kulturkampfes sind überall spürbar. Mit Bolsonaros Segen haben sich fundamentalistische Christ*innen in der Politik festgesetzt, Invasor*innen haben ganze Landstriche in Amazonien erobert, es sind immer mehr […]

Read More…

Rotes Licht – Jugoslawische Partisanenfotografie. Bilder einer sozialen Bewegung

Ausstellung mit Fotografien aus dem gleichnamigen Buch von Davor Konjikušić. In Zeiten des Krieges bekommen Fotografien plötzlich eine starke Rolle. Sie sind Dokumentation und Propaganda zugleich. Sie werden benutzt, um ganz unterschiedliche Ziele zu erreichen. Zu informieren, zu beeinflussen, zu überzeugen, zu verfälschen, die Liste ließe sich erweitern. Fotografie spielt in politischen Konflikten und Revolutionen, […]

Read More…

Finissage: Rosa Luxemburg – Eine Spurensuche

Anlässlich des 150. Geburtstag Rosa Luxemburgs am 5. März 2021 entstand ein Feature zwischen dem Fotografen Falk Weiß und der Rosa Luxemburg Stiftung. Weiß besuchte und fotografierte die Lebensstationen Luxemburgs in Berlin. Seine Arbeiten sind in einer Ausstellung im Foyer des FMP1 zu sehen. Statt zur Vernissage laden wir recht herzlich zur Finissage: Bei Sekt […]

Read More…

Radikalisierter Konservatismus: Österreich zwischen Krise und rechter Rebellion

Österreich taumelt von einer politischen Krise zur nächsten. Erst trat der FPÖ-Vorsitzende Strache nach den Ibiza-Videos zurück, jetzt musste Bundeskanzler Kurz aufgrund seiner Verstrickungen in einem immer weitere Kreise ziehenden Korruptionsskandal den Posten räumen. Mit ihrem neuen Buch Radikalisierter Konservatismus (Suhrkamp) hat die österreichische Publizistin Natascha Strobl eine analytische Verortung des neuen Gewands des Konservatismus […]

Read More…

Fotos aus Sobibor – Selbstinszenierung und Vernichtung

Sobibor – das Vernichtungslager in der Nähre von Lublin gehört zu den drei Vernichtungslagern der «Aktion Reinhardt», der systematischen Vernichtung von Jüdinnen und Juden: Belzec, Treblinka und Sobibor. Im Mai 1942 kam hier der erste Transport mit Jüdinnen und Juden aus den Ghettos Lublins an. Ca. 250.000 Menschen wurden in Sobibor vergast. Durch den mutigen […]

Read More…

Leben im Ghetto Theresienstadt

Eine-Hauptstrasse-im-Ghetto-Theresienstadt

«Dass es ‚Geschlecht‘ oder ‚Klasse‘ nicht einfach so gibt, sondern die Kategorien menschengemacht sind, können wir an der Gesellschaft Theresienstadts sehen.» (Anna Hájková) Theresienstadt – der Ort unweit von Prag entfernt ist vielen ein Begriff. Er steht für die menschenverachtende Politik der Nationalsozialistinnen und Nationalsozialisten. Diese richteten vor 80 Jahren, im November 1941, in Terezin […]

Read More…

Ausstellung Im Schatten von Auschwitz

Anlässlich des 9. November wenden wir einmal mehr den Blick an diejenigen Orte der Vernichtung, die im Erinnerungsgedächtnis wenig verankert sind und Aufmerksamkeit finden. Mark Mühlhaus fotografierte Erinnerungsorte und Gedenkstätten nationalsozialistischer Verbrechen in Polen, Belarus und der Ukraine. Diesen Orten aber auch der Frage, wie Gedenken mit jungen Menschen heute möglich ist, widmen wir uns […]

Read More…

Literaturwoche

Gemeinsam mit der Tageszeitung nd.aktuell und parallel zur Frankfurter Buchmesse starten wir die Literaturwoche mit vielen spannenden Büchern und Autor*innen. Aber seht selbst: 18. Oktober 17 Uhr: Hans-Dieter Schütt: »Als wär man der und der« | nd Edition 18. Oktober 19 Uhr: Andrej Holm: »Objekt der Rendite. Zur Wohnungsfrage und was Engels noch nicht wissen […]

Read More…

Vernissage mit Preisverleihung des Kunstwettbewerbs 2021

Zum sechsten Mal loben wir den künstlerischen Wettbewerb in drei unterschiedlichen Kategorien – Fotografie, Film und Collage – aus. Die Preisträger*innen stehen nun fest und wir laden herzlich zur Ausstellungseröffnung mit feierlicher Preisverleihung ein. In diesem Jahr steht er unter der Überschrift: „Moderne Kommunikationsmittel verleihen Macht.“ Diesen Satz von H.G. Wells zitiert Edward Bernays, der […]

Read More…