AIZ 1931 Nr. 42

Die Arbeiter Illustrierte Zeitung (AIZ) entsprang 1924 aus der Monatszeitschrift „Sowjet-Russland im Bild“. Neben der globalen Berichterstattung, Reportagen, der Veröffentlichung von Gedichten und Erzählungen widmete sich sie erstmal der Lebenswirklichkeit der arbeitenden Klasse. Darüber hinaus erlange sie Berühmheit durch ihre moderne Bildsprache, die vor allem mit John Heartfield verbunden wird. 1931 liegt die Auflage der AIZ bei 500.000 Exemplaren pro Woche.

Das Heft Nr. 42 aus dem Jahr 1931 beschäftig sich unter anderem mit Arbeitersport, dem Profitstreben des Eschweiler Bergwerks-Verein und bäuerlichen Leben in der Schweiz.