Preisträger der Film-, Foto- und Collage-Wettbewerbe 2016

27. Januar 2017

Mit einigem Abstand dokumentieren wir hier die Preisträger unserer 3 Wettbewerbe, ihre Arbeiten und ihr Preisgeld. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, der Jury und natürlich auch den Gewinnerinnen und Gewinnern.

 

Foto als Waffe -Preis

1. Platz: Emine Akbaba erhielt für ihre Fotoserie über eine syrische Familie den ersten Preis und 2.000 €

 

2. Platz: Ein geteilter zweiter Platz mit 1.000€ geht an Fred Hüning für seine collagierten Bilder zwischen Urlaub und Flüchtlingsdrama.

 

2. Platz: Ebenfalls den zweiten Platz hat Alexander Rosenkranz mit seiner Bildercollage Berlin-Indien belegt.

 

3. Platz: Auch der dritte Platz wurde geteilt. Jürgen Baumhauer erhielt ihn und 500€ für sein Bild vom Busbahnhof in Uganda.

 

3. Platz: Bernd Lasdin, ebenfalls Dritter, erhielt den Preis für seine Dokumentation über Armut im ländlichen Raum in Deutschland.

 

Erobert den Film -Preis

1. Platz: Der geteilte erste Preis über 1.500€ ging an Antonia Kilian und Jakob Krese von der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf für ihren Dokumentation der Flucht über die Balkanroute

 

1. Platz: Ebenfalls den ersten Platz hat der Film „Patriotic Lesson“ von Filip Jacobson erhalten für seine Dokumentation über einen begangenen polnischen Festakt.

 

2. Platz: Das Kreativkollektiv mobtik konnte mit dem Film „Sauber“ den zweiten Platz und 1.000€ abstauben.

 

3. Platz: Die Gewinnerin des Fotowettbewerbs konnte auch beim Filmwettbewerb abstauben. Emine Akbaba erhielt hier 500€ für ihre Dokumentation über eine syrische Familie.

 

3. Platz: Den anderen dritten Platz samt Preisgeld konnte sich Peter Behrbohm mit seinem Film Kobuto ergattern.

 

Nehmt Zeitungen, nehmt Scheren -Preis

1. Platz: Den Hauptpreis konnte Michal Fuchs gewinnen mit ihrer Doppelcollage zum Nahost-Konflikt. Sie hat 2.000 € von uns erhalten.

      

 

2. Platz: 1.500 € und den zweiten Platz belegte Andreas Schönberg mit seiner Collage „Der Nutzmensch / Der Hausmensch“

 

3. Platz: Das restliche Preisgeld wurde auf drei dritte Plätze aufgeteilt. Er ging zum einen an Ricarda Löser für ihre Arbeit „er – Ein Leben in Beispielsätzen“.

 

3. Platz: Ein weiterer dritter Platz ging an Ronny Lichtenberg für seine Collage „Haleb oder Allepo“.

 

3. Platz: Die letzten 500€ und den Platz auf dem Treppchen erhielt Sarah Maria Kaiser und ihren Dreiteiler „Triptychon“.