Münzenberg und die Intellektuellen

Dieses Impulsreferat von Dieter Schiller, gehalten auf der Europäische Willi-Münzenberg-Arbeitstagung, beschäftigt sich mit dem Verhältnis MÜNZENBERGs zur „Intelligenzia“ und wie er sie in seine politischen Projekte einband. […]

Read More…

Willi Münzenberg publiziert den offenen Brief eines „Helden der Sowjetunion“

Paris: Unter der Überschrift „Deutsche Arbeiterbriefe. Ein Toter klagt an!“ lässt MÜNZENBERG in deutscher Sprache den offenen Brief Fedor Raskol’nikovs publizieren. Noch vor dem Pakt mit Hitler zählte er Stalins Verbrechen auf: „Du folgtest dem Beispiel Hitlers und hast die mittelalterlichen Buchverbrennungen auferstehen lassen. Ich habe mit meinen eigenen Augen die lange Liste gesehen, die […]

Read More…

Die KPD als „Partei der Arbeitermoerder“?

Paris: In Die Zukunft erscheint der Aufruf „Heraus aus der Partei der Arbeitermoerder!“ Darin heisst es: „Hitler verfolgte und verfolgt heute wie 1933 nach dem Reichstagsbrand die Kommunisten in Deutschland mit Zuchthaus, Konzentrationslager und Handbeil (…). Aber nicht weniger grausam wuetete Stalin gegen die Kommunistische Partei und ihre Funktionaere, die das ‚Glueck‘ hatten, nach Russland berufen […]

Read More…

Der sowjetische Überfall auf Finnland wühlt die öffentliche Meinung auf

Sowjetunion / Finnland: Während beispielsweise Thomas Mann in New York und eine Vielzahl von Intellektuellen Stalin öffentlich des Verrats zieh, folgte sein Bruder Heinrich weitgehend der sowjetischen Politik. MÜNZENBERG klagte ihn im Januar 1940 öffentlich an, durch sein Schweigen „die Partei Hitlers und Stalins ergriffen“ zu haben, weswegen das deutsche Volk einst von ihm „Rechenschaft […]

Read More…

Der Thomas-Mann-Ausschusses bemüht sich vergeblich, die Volksfront wiederzubeleben

Paris: Der Thomas-Mann-Ausschuss wird ins Leben gerufen. Daran beteiligt sind unter anderem Felix Boenheim, Alfred Kantorowicz, Hermann Budzislawski und Heinrich Mann. Mann hatte sich stärker in das Fahrwasser der KPD bzw. der Sowjetunion begeben. […]

Read More…

Gute Startbedingungen in Paris

Paris: MÜNZENBERG und Babette GROSS werden im Landhaus von Lucien Vogel untergebracht, dem Sympathisanten der Sowjetunion und Herausgeber der Lifestyle-Zeitschriften VU und Jardin des Modes. Mit Hilfe des Anwalts Gaston Bergery und des französischen Ministerpräsidenten Camille Chautemps erhielten MÜNZENBERG und seine wichtigsten Mitarbeiter eine Carte d’ídentité als „Flüchtlinge mit Herkunft aus Deutschland“. […]

Read More…